Standort: BP Gelsenkirchen

Marcus, wie war Dein erster Tag bei RV Management?

Oh, das weiß ich noch genau. Mein erster Arbeitstag war der 1. Juni 2018 – und da hatte ich frei! Herr Zillekens hatte mir freigegeben, weil der 1. Juni auf einen Freitag gefallen war.

Und wie war Dein zweiter Tag bei RV?

Noch besser als der erste – denn ich wurde von Anfang an perfekt eingearbeitet. Torsten Polotzek, der Technische Leiter bei RV Management, hat das persönlich übernommen und mich Schritt für Schritt in die Abläufe und in meine Aufgaben eingeführt.

Was sind Deine Aufgaben?

Die mir übertragenden Aufgaben liegen im Bereich der Reparaturplanung, also das Erstellen von Reparatur und Montageplänen, sowie die Koordination von Montage/Reparaturarbeiten. Zeitweise unterstütze ich auch die Kollegen im Bereich der Zfp Koordination.

Was ist Dein beruflicher Hintergrund?

Ursprünglich komme ich von der Uhde Engineering Services GmbH, das ist ein Tochterunternehmen der Thyssenkrupp Industrial Solution. Dort war ich mit den Aufgaben der Bau- und Projektleitung betraut. Mein Fachgebiet war die Metallurgie: Kokerei /-Hochofenbau sowie die dazugehörigen Nebenanlagen. Meine Erfahrungen könnte ich ebenfalls bei der Hitachi-Power Europe im Kraftwerksbau als Bau-/Oberbauleiter einbringen.

Was gefällt Dir an der Arbeit im Team der RV Management?

In einer Raffinerie mit dem Fachwissen einen Stillstand zu planen, ist eine spannende Aufgabe und Herausforderung die wir in Teamarbeit erledigen – genau diese Teamarbeit schätze ich und macht bei RV viel Spaß. Die Atmosphäre ist sehr kollegial und freundschaftlich, mir gefällt, dass Volker Zillekens und Torsten Polotzek immer ein offenes Ohr haben. Aber das Beste ist, dass es ein gemeinsames Ziel gibt, wir uns stätig weiterentwickeln, damit wir alle unser Bestes geben können um einen erfolgreichen Turnaround abzuwickeln.

Du kommst aus Marl. Was bedeutet Dir Heimat?

Ich bin zwar in Marl aufgewachsen, aber mein Heimatgefühl ist eher im benachbarten Haltern am See zu Hause. Nachdem ich einige Jahre in Südafrika und in den USA gelebt habe, bin ich froh wieder Zuhause angekommen zu sein. Die Leute hier zeichnet Offenheit und Direktheit aus, aber auch eine Lockerheit, die ich sehr mag. Genau das prägt auch die Arbeitsatmosphäre bei RV: offen, kollegial und entspannt. Ich finde es super, dass es hier einen Erfahrungsaustausch untereinander gibt, man immer dazulernt und sich entwickeln kann.

Was machst Du gerne in Deiner Freizeit?           

Ich verbringe viel Zeit mit der Familie und Freunden, treibe aber auch viel Sport, neuerdings auch Crossfit. Ich relaxe aber auch gerne und genieße die Halterner Umgebung.